Strand mit eigenem Flughafen: St. Maarten

St. Maarten
Reiseleiter auf St. Maarten.

St. Maarten ist die kleinste Insel der Welt, die sich im Besitz zweier Nationen befindet. Die heutige Grenze ist das Ergebnis zahlreicher Kriege zwischen den europäischen Großmächten im 17. Jahrhundert. Heute teilen sich Holland und Frankreich die Insel. Die Bewohner auf der einen, wie auf der anderen Seite, leben allerdings seit nahezu 350 Jahren friedlich zusammen.

St. Maarten
Kunst am Bau auf St. Maarten.

Natürlich weiß auch Christoph Kolumbus der die Insel im Jahre 1493 am Namenstag des Heiligen Martin von Tour entdeckte und ihr so ihren Namen gab. Im späten 18. Jahrhundert wurden auf dieser Insel Sklaven gehalten, die auf den Zuckerrohrplantagen arbeiteten. Solange es die Sklaven gab, funktionierte und blühte das Kolonialsystem. Mit der Abschaffung der Sklaverei Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte die Wirtschaft einen Zusammenbruch, aus dem sie sich erstmals seit 39 wieder befreien konnte, als die Insel zu einem Freihafen wurde.

Französisches Kleinod: Marigot

Bei unserer Pause in Marigot, im französischen Teil der Insel, suchten wir ein kleines Bistro auf, in dem uns ein holländischer Kellner eine französische Zwiebelsuppe servierte.

St. Maarten
Bistro in Margot auf St. Maarten.
"Gefährlicher" Strandabschnitt Maho Beach auf St. Maarten.
„Gefährlicher“ Strandabschnitt Maho Beach auf St. Maarten.

St. Maarten hat den gefährlichsten Strand der Welt. Er hat nämlich einen Flughafen als Nachbarn. Vielen Luftfahrtfans ist der Princess Juliana Airport auf der kleinen Karibikinsel ein Begriff. Vor allem wegen der spektakulären Bilder, wenn die ankommenden Jets ganz tief über den angrenzenden Maho Beach fliegen.

Orient Bay – absoluter Traumstrand

St. Maarten
Orient Bay, Traumstrand auf St. Maarten.

Die Orient Bay mit dem feinsandigen Palm Beach ist einer der beeindruckenden Strände dieser Insel, die eine Gesamtfläche von 96 km² bedeckt. Der Strand liegt im französischen Teil der Insel und bietet auch Gelegenheit zum Nacktbaden. Deshalb wurden wir in der Ausschreibung zum Ausflug davor gewarnt, dass uns auf dieser Tour nackte Personen begegnen können. Wir trafen aber nur Bekleidete. Dieser Strand ist in jedem Fall einen Besuch wert, wie auch die gesamte anmutige Insel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Geschrieben von wukomm

Kommunikations- und PR-Berater, Journalist und Blogger. Als Kind des Ruhrgebiets immer für ein offenes Wort zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s