Da haben wir aber Glück gehabt. Die Reederei Rainer Abicht verschafft uns noch einen Platz auf einer ihrer Barkassen zur Schiffstaufe der AIDAprima mit dem gigantischen Feuerwerk. Ein Erlebnis, das man in seinem Leben so schnell nicht vergessen wird.

Durch die Speicherstadt

Zunächst geht es, weil wir früh dran sind, einmal durch die sehenswerte Speicherstadt. Sie ist ein historischer Lagerhauskomplex im Hamburger Hafen, der bereits seit 1991 unter Denkmalschutz steht.

Seit Juli 2015 gehört die Speicherstadt übrigens zum UNESCO-Welterbe. Während früher eine unglaubliche Vielfalt an Waren die Speicher füllten, liegen dort jetzt hauptschlich noch Orientteppiche „mit einem mutmaßlichem Wert von mehr als einer Milliarde Euro“, weiß unser Reiseführer auf der Tour. Ansonsten beherbergen die 630.000 Quadratmeter Speicherfläche verschiedene Agenturen und unterschiedliche Museen, wie das Speicherstadtmuseum, das Zollmuseum und das Gewürzmuseum. Hier findet der Besucher auch die größte Modelleisenbahnanlage der Welt, das Miniatur Wunderland, ist seit 2000 hier untergebracht, ebenso wie das Hamburg Dungeon.

Warten auf den Täufling

Dann fahren wir noch ein Stück in den Hafen hinein und können schon einmal staunen, als uns der Täufling in seiner imposanten Größe entgegenkommt.

AM9A8509

Wir begleiten dann noch die AIDAaura ein wenig auf ihrem Weg zur Partyposition vor den Landungsbrücken. Dann sucht unsere Barkassenkapitänin eine optimale Liegeposition, die uns einen genialen Blick auf das tolle Ereignis bietet.

Unglaublicher Moment

AIDA spricht später von einer „der spektakulärsten Taufinszenierungen der Kreuzfahrtgeschichte“. Wir sind Zeugen und damit unmittelbar in dem Moment gefangen.

Das wechselnde Licht, die Hubschrauber über dem Schiff, die Lasershow, all das begeistert und führt zum Höhepunkt des Abends, der auf der großen Leinwand an der Steuerbordseite des Schiffes von uns unittelbar miterlebt werden kann. Jungschauspielerin Emma Schweiger tauft den Kreuzfahrtriesen mit den Worten: „Du schönes Schiff, ich taufe dich auf den Namen AIDAprima. Ich wünsche dir, deinen Gästen und deiner Crew allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.“

Die folgende Lichtinszenierung und das ergreifende Feuerwerk gehören zu den ergreifendsten Shows, die ich in meinem bald 55 Jahre andauernden Leben gesehen habe. Das kann man kaum in Worte fassen, deshalb packen wir es in Bilder.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

7-Tages-Touren ab Hamburg

Die AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das ganzjährig ab einem deutschen Hafen eingesetzt wird. Sie startet von Hamburg aus ihre siebentägigen zu den Metropolen Westeuropas. London/Southampton, Paris/Le Havre, Brüssel/Zeebrügge und Rotterdam sind die Stationen der interessanten Tour.

AM9A8556

Weitere Informationen zu AIDAprima unter www.aida.de/neuegeneration.

Advertisements

Geschrieben von wukomm

Kommunikations- und PR-Berater, Journalist und Blogger. Als Kind des Ruhrgebiets immer für ein offenes Wort zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s