Nein, wir bedienen jetzt nicht die bekannten Klischees aus der Supermarktwerbung. Wir haben einen Ort entdeckt, wo die Liebe zum Lebensmittel in den Gesichtern der Menschen gegenwärtig wird: das Hotel Sensimar Isla Cristina in Andalusien.

Weinprobe mit Herz

Am Donnerstagabend lädt der Subdirector des Hauses Marcos Garcia Ganz zur Weinprobe und präsentiert zwei ausgezeichnete Produkte aus Spanien. Sein hervorragendes Deutsch, das er bei einer längeren Tätigkeit in Österreich gelernt hat, hilft ihm, locker und charmant durch die Präsentation zu führen.

AM9A0094
Marcos Garcia Ganz (r.) mit Mitarbeitern bei der Weinprobe.

„Es ist uns wichtig, Produkte aus unserem Land, aber auch aus der Region, immer wieder unseren Gästen vorzustellen. Dazu gehören nicht nur spanische Weine, sondern beispielsweise auch das Salz, das hier in den Salinen Isla Cristinas gewonnen wird“, betont Garcia Ganz. Man merkt schnell: Hier spricht jemand, der die Produkte, die er vorstellt wirklich wertschätzt.

Paramus von Freixenet

AM9A0095Deshalb gibt es zwei interessante Weine aus Kastilien und Leon sowie aus Katalonien. Der weiße Paramus aus dem Hause Freixenet wird aus der Verdejo-Traube gewonnen. Sein intensives Aroma, das an Äpfel und Birnen erinnert, gibt dem trockenen Wein eine besondere Note. Gegen das Licht betrachtet erscheint der Wein strohgelb mit leichten grünen Reflexen. Mit einem Alkoholgehalt von 12,5 %vol eignet er sich hervorragend zu Pasta, Reis und Weichkäsedesserts.

Rosé von Barbier

Der zweite Wein, den Garcia Ganz vorstellt, ist ein Roséwein aus dem Hause René Barbier. Die Zusammenstellung von 65 Prozent der Rebsorte Torrontes und 35 Prozent Trepani ergibt ein Produkt mit 11,5 %vol Alkohol. Der aromatische Wein mit der Anmutung nach Himbeeren und Erdbeeren ist fruchtig und, wie wir im Ruhrgebiet sagen, süffig.

Fisch zerlegt mit leichter Hand

Beim sich an die Weinverkostung anschließenden Fisch-Dinner zeigt Koch Dai, dass sich seine Kunstfertig nicht nur auf die Herstellung exzellenter Sushis beschränkt. Auch ihm sieht man die Freude am Umgang mit seinem Produkt an.

Mit der sicheren Hand eines Chirurgen zerlegt er in kürzester Zeit einen immerhin mehr als 30 Kilo auf die Waage bringenden Adlerfisch, der danach in kleine Stücke zerlegt und den Gästen serviert wird. Das geschieht an der Show-Cooking-Station, wo die Gäste des Hotels Sensimar Isla Cristina all abendlich ihre Steaks, Fischstücke oder kleine Hähnchenschnitzel a la Minute vom Grill auf den Teller gezaubert bekommen.

Fazit

Die Freude am Umgang mit dem Wein oder den Fischen zeigt, wie vieles andere auch: In diesem Hotel liebt man Lebensmittel und seine Gäste auch.

Advertisements

Geschrieben von wukomm

Kommunikations- und PR-Berater, Journalist und Blogger. Als Kind des Ruhrgebiets immer für ein offenes Wort zu haben.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s